„Es gibt einen Ort jenseits von richtig und falsch, da treffen wir uns“

Rumi

Nächster Windelfrei-Kurs am 30. Mai

_baby

Der nächste Windelfrei-Kurs findet am
30.5.2015 in Lausen statt
Zeit: 13-17 Uhr
Kosten: 90.-
Babys können mitgenommen werden.

Sauber bleiben, statt sauber werden – wie das geht, kannst du im Kurs „Windelfrei ab Geburt – (wie) geht das?“ erfahren. Wie wachsen 75% der Babys dieser Welt ohne Windeln auf? Wie war es vor 100 Jahren bei uns und wie sieht es evolutionsbiologisch aus? Konkret schauen wir den windelfreien Alltag an. Wie halte ich mein Baby ab? Welche Häfis sind geeignet? Welche Kleidung? Wie erkenne ich, dass mein Baby muss? Wie sieht es in der Krippe aus? Du erfährst auch, was ein Topfstreik ist, wie Teilzeit-Windelfrei gelingen kann und wie du am einfachsten, anatomisch korrekt dein Kind tragen kannst, denn windelfrei ohne intensives Tragen ist kaum möglich.

Interessiert? Dann melde dich doch bei mir unter: ohneWindeln(ät)gmx.ch oder 078 709 63 38

Ich freu mich auf euch!

Stand am Märt in Lausen 11.4.15

lausnemaert

Am Samstag, 11.4.15 war ich mit einen Stand am Lausner Märt mit Trageartikel, Informationen rund ums Tragen und Windelfrei. Die Tragehilfen wurden nicht so eifrig ausprobiert, das regnerische Wetter war sicher auch nicht unbeteiligt daran. Hat mich aber sehr gefreut, mit so einigen hier in Lausen ins Gespräch zu kommen. Bin nächstes Jahr sicher wieder dabei!

Windelfrei-Treffen in Lausen

Windelfrei – Asia-Töpfchen

Die neuen Daten für die Windelfrei-Treffen mit einem Schwerpunktthema stehen fest! Ich freue mich auf alle „Windelfreiler“ und Interessierte und ihre Kinder. Es gibt Kaffee, Tee und Kleinigkeiten. Genaueres siehe unter Windelfreitreffen. Bis bald!

 

Aktuelle Ausgabe Zeitpunkt

„Die Gebärende wird als Erstes verkabelt, man gurtet ihr den Herzton-Wehenschreiber um und überlässt sie sich selbst. Angeschlossen an eine Maschine, die Sicherheit vorspiegelt, soll die Frau sich nun entspannen und öffnen.“

Ein Zitat aus dem Artikel „Ein Angriff auf das Leben“, welcher in der aktuellen Ausgabe von Zeitpunkt (nr. 136) zu lesen ist. Eine traurig genaue Beschreibung der aktuellen Lage in der Schweiz, wie Frau gebären soll oder könnte. Hebammen, welche eine Hausgeburt begleiten, haben einen sehr schweren Stand; tiefes Lohnniveau, hohe Versicherungskosten und sehr unregelmässige Arbeitszeit lassen den Alltag streng werden. Ich hoffe sehr, ein Paradigmenwechsel wird auch in der Schweiz stattfinden, wie etwa in England, wo man Frauen ohne voraussehbares Risiko eine Hausgeburt oder ein Geburtshaus empfiehlt.

„Während immer mehr  Erwachsene Fitness als wichtigen Lebensinhalt ansehen,
drücken sie bei den Kleinen gern ein Auge zu – Hauptsache, die „lernen“!“

Herbert Renz-Polster

Schnallengurt für den MySol

Neu gibt es jetzt auch für die Tragehilfe MySol von Girasol  einen Schnallengurt (noch nicht ganz in allen Farben). Die Festigkeit ist die gleiche wie bei den Trägern bzw. Bindegurt. Für ein noch schnelleres an- und ausziehen sehr praktisch. Zu bestellen bei babyfein.ch oder direkt bei girasol.de.

t_Schnallengurt02

Attachment Parenting Kongress in Hamburg

Mein Koffer war schwer, mein Kopf aufregend erfüllt, mein Herz zum Teil arg beansprucht, als ich mich wieder auf den Heimweg vom ersten AP-Kongress machte. Es waren zwei sehr interessante und bereichernde Tage in Hamburg!

Auf dem Foto ist Dr. Wolf Lütje abgebildet, ein Gynäkologe, der mich vollends erstaunte, begeisterte und sehr aufwühlte. Ein Arzt, der unbedingt die Kaiserschnitt-Rate senken möchte! Ein Arzt, der nach jeder Geburt nach 6-8 Wochen ein Nachgespräch führt! Ein Arzt, der die Eigenkompetenz der Frau stärken will! 

So einen brauchen wir. Ganz viele davon!

 

AP_Kongress_Sonntag-10-086dcd416e